[Tut] Windows schneller booten (Teil II)

Gestern ging es schon recht knapp um Desktop-Icons, heute stelle ich euch wieder einen Tipp direkt zum Desktop vor. Auch wieder recht kurz und knapp aber wirkungsvoll!

Denn Windows lädt beim Start zwar jedes Icon und jedes Vorschaubildchen, aber was auch geladen werden muss, ist das Hintergrundbild. Das kann sich durchaus bemerkbar machen, denn gerade wenn man wenig Arbeitsspeicher hat, muss das Bild dort hinein geladen werden, und dieser steht dann für andere Dinge nicht mehr zur Verfügung.

Das kann je nach Größe und Qualität des Bildes, der Größe des Arbeitsspeicher und dem Alter des PCs schon leicht bemerkbar sein, gerade Laptops und ältere PCs werden leicht schneller. Und, seien wir ehrlich: das Wallpaper sieht man genau zweimal, beim Einschalten und beim Herunterfahren, ansonsten hat man normalerweise ja sowieso immer Programme laufen, die den Bildschirm einnehmen!

Einen weiteren positiven Effekt hat das auch noch: ich habe schon erwähnt, dass das Bild in den Arbeitsspeicher geladen wird – und dort bleibt es auch, solange der PC läuft. Das heißt, ihr macht mit einem einfarbigen Hintergrund nicht nur den Bootvorgang schneller, sondern spendiert euren Programmen ein bisschen mehr RAM während er PC läuft.

Was für eine Farbe bietet sich an? Auf jeden Fall nichts allzu helles, der Augen wegen. Es ist schließlich auch keine Freude, auf einem chlorgebleichten Stück Papier einen Text zu lesen, genauso wenig ist es angenehm für die Augen, einen strahlend weißen Hintergrund präsentiert zu bekommen. Es bietet sich also Schwarz, Grautöne oder idealerweise Beige-/Orangetöne an, da diese den Augen nicht allzusehr weh tun ;)

Um den Hintergrund zu ändern, klickt ihr einfach rechts auf euren Desktop, auf “Anpassen” und im sich öffnenden Dialog auf “Desktophintergrund”.

Selbst wenn der einfarbige Hintergrund also anfangs ungewohnt sein mag: man gewöhnt sich daran und wird das Hintergrundbild nicht stark vermissen, übersichtlicher ist es zudem auch, da es nicht zu sehr ablenkt von dem, was eigentlich auf dem Desktop sein sollte!

The following two tabs change content below.

achisto

Autor und Fotograf bei mint.network
Administrator, Blogger, Fotograf. Mitgründer von mint.network im July 2011. Hauptsächlich als Autor und Fotograf tätig.

Ähnliche Beiträge:

2 Gedanken zu „[Tut] Windows schneller booten (Teil II)

  1. Marco

    Also wenn mein die Dateigröße meines Wallpaper als JPG ~800KB beträgt ist das wohl kaum die Rede wert. Und selbst wenn Windows daraus ein BMP macht womit es im Hintergrund Arbeitet werden daraus nicht mal 9 MB.

    Natürlich sind 9 MB je nach Größe des Arbeitstpeichers wertvoll.

    Antworten
  2. Umdtio

    Finde ich sehr schön die Tipps, haben zumindest ein klein wenig geholfen – doch wann kommen die anderen versprochenen? Eigentlich sollten ja schon wieder zwei neue da sein….ansonsten gute Arbeit, ich hoffe sie helfen noch vielen anderen, und ich freue mich auf die nächsten Tipps :)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>